München | Forum Media Conference – Entertainment Law

WIFT Förderpartner Forum Media Akademie lädt ein zur Forum Media Conference – Entertainment Law in München.

WIFT Mitglieder erhalten Rabatt!

 

THEMEN:

FALLSTRICK EUROPARECHT
Perspektiven Europäischer Rechtssetzung für die audiovisuelle Industrie – Urheberrechtsrichtlinie, Datenschutzgrundverordnung, SAT/CAB‐Regulation und Co.

Keynote
Das neue europäische Urheber- und Medienrecht und seine Auswirkungen auf Branche und Nutzer.
Dr. Matthias Grundmann, Rechtsanwalt, BREHM & v. MOERS

Keynote
Die DSGVO und ihre Auswirkungen auf Film-, Fernseh- und Medienunternehmen.
Justyna Rulewicz, Rechtsanwältin, Managing Consultant, AGOR

Panel
Was bedeuten die neuen europarechtlichen Standards für Unternehmen und Bürger?
Mehr Schutz aber weniger Informationsfreiheit, mehr Bürokratie aber auch neue Chancen?

- Dr. Matthias Grundmann, Rechtsanwalt, BREHM & v. MOERS
- Georg Höss, Prokurist, Leitender Justiziar, BAVARIA FILM
- Justyna Rulewicz, Rechtsanwältin, Managing Consultant, AGOR
- Peter Weber, Justitiar, ZDF

 

GO INTERNATIONAL
Die Herausforderungen für grenzübergreifend tätige Unternehmen im Geflecht von EU-Gemeinschaftsrecht und nationalen Rechtsordnungen.

Case Study
Auf- und Ausbau eines international agierenden Produktionsbetriebes im europäischen Binnenmarkt.
Joachim Kosack, Geschäftsführer, UFA

Keynote
Anforderungen an die Umsetzung europäischen Urheber und Medienrechts in nationales (deutsches) Recht.
Speaker wird noch bekannt gegeben.

Panel
Müssen wir uns angesichts der expandierenden europäischen Rechtssetzung von unserem deutschen Urheber- und Medienrecht verabschieden? Und wer profitiert davon?

- Dr. Thomas Glückstein, Rechtsanwalt, LAUSEN RECHTSANWÄLTE
- Joachim Kosack, Geschäftsführer, UFA
- Dr. Hans Joachim Radau, Rechtsanwalt, NOERR
- Konstantin Schultz, Director Program Licensing & Media Law, Sky Deutschland
- und weitere

 

Geeignet für:

- Film-, Fernseh- und Games-Produzent*innen
- Geschäftsführer*innen aus der Medienbranche
- Herstellungsleiter*innen
- Interessierte Filmschaffende
- Justiziare von Medienunternehmen
- Fachanwält*innen aus den Bereichen Urheber-, Subventions-, Kartell-, Arbeits-, Wirtschafts-, Gesellschafts-, Sozial-, EU- und Aufsichtsrecht.

Uhrzeit: 14:00-19:30 Uhr

Networking ab 18:30 Uhr
Für leibliches Wohl ist gesorgt.

Weitere Informationen, das Anmeldeformular und eine Preisübersicht finden Sie hier.


Datum
Donnerstag, 10. Oktober 2019

Ort
Bankhaus DONNER & REUSCHEL, Friedrichstr. 18, 80801 München