WIFT – WEGE ZUM OLYMP: Marc und Carsten Fehse | Hannover

WIFT – WEGE ZUM OLYMP: Marc und Carsten Fehse | Hannover

Independent zum Olymp ODER Filmdreh in Niedersachen mit Millionenbudget – ohne Sender oder Förderung

Der Raum ist am 27. September bis in den letzten Winkel bestuhlt. So viele Anmeldungen hatten wir selten bei unserer Veranstaltungsreihe „Wege zum Olymp“, eine Kooperation zwischen dem Film und Medienbüro und WIFT (Women in Film and Television Germany). Viele wollten gerne die anarchischen self-made Filmemacher von der Filmagentur „Marctropolis“ aus Braunschweig erleben. Da diese bei Veranstaltungsbeginn noch im Stau standen, zeigte die Moderatorin Julia Dordel den Trailer der aktuellen Filmproduktion „Sky Sharks“ von Marctropolis vorab zur Einstimmung. Da wird ein Passagierflugzeug von riesigen fliegenden Haifischen angegriffen und im wahrsten Sinne des Wortes in der Luft zerfetzt. Ungläubig aufgerissene Münder stoßen letzte Schreie aus, Blut spritzt, entsetzliche Fratzen-Zombies blecken das modrige Gebiss.

Und da stürmen sie auch schon durch die Tür: Carsten und Marc Fehse, deren überbordender Phantasie, Kreativität und Durchhaltevermögen der erst vor wenigen Tagen abgedrehte Film zu verdanken ist. Sofort beginnt ein äußerst unterhaltsamer, informativer Abend, temporeich von den Fehse Brüdern vorgetragen. Schon vor 20 Jahren begann das Duo damit, Genre Filme zu drehen. Carsten war ursprünglich Koch und Restaurantbesitzer und Marc Dipl. Designer. Heute schreiben sie Drehbücher, Carsten macht Akquise und Marc führt Regie bei den Filmen, die den Zuschauer verführen, auf eine unwahrscheinliche-höllische Reise zu gehen, bei der kein Stein auf dem anderen bleibt und man sich manchmal nur durch Lachen vor der Macht der Bilder retten kann. Bilder und Soundeffekte sind dabei hoch-professionell.

Doch bis zum letzten Drehtag bei Sky Sharks war es ein langer Weg. Über Crowdfunding, viele Klinken putzen und herbe Rückschläge. So wurde ihnen u.a. eine Zwischenfinanzierung durch eine Bank entzogen, weil die nordmedia kalte Füße bekam und so am Ende kein einziger Euro Filmförderung zusammenkam. Oft hingen ihre Projekte, und damit auch ihre Existenz, am seidenen Faden. Wenn es klamm wird, „arbeiten“ sie, drehen Imageclips für weltbekannte Firmen, um wieder flüssig zu werden. Ihre eigenen Projekte jedoch sind für sie das größte Vergnügen.

In einer ehemaligen Holzhandel-Halle steht ihr Studio, derzeit bestückt u.a. mit einem Passagierflugzeug. Ihre oft aus internationalen Produktionen bekannten Schauspieler köderten Sie mit Witz unter Umgehung derer Agenturen, indem sie ihnen an der Bar ihren Trailer als Appetizer vorspielten. Jetzt sind sie mit Sony im Geschäft und Film Verleiher und Vertriebe rennen ihnen hinterher. Ein besonderes Herausstellungsmerkmal bei Sky Sharks ist, dass sowohl die Hauptrollen, als auch zahlreiche Nebenrollen mit Frauen besetzt sind. Marc Fehse sagte dazu, dass Marketing-Strategien hier kein Grund für ihre Entscheidungen seien, sondern die beiden genug hätten von toughen Jungs im Horrorfilm. Sie mögen starke, eigenständige Frauen und wollen diese auch im Film vertreten sehen

Ein großartiger Abend!  

Annetraut Lutz-Weicken (WIFT Hannover)

 

 

Den Trailer und mehr zu SKY SHARKS hier www.skysharks.tv

Bildnachweis: © Guido Tölke

In Kooperation mit:

WIFT Germany wird unterstützt von:


Datum
Mittwoch, 27. September 2017

Uhrzeit
18:00 Uhr

Ort
Medienwerkstatt Linden, Charlottenstrasse 5, 30449 Hannover